Digitalisierung und Schule

Digitalisierung und Schule

Nutzen wir die digitalen Möglichkeit. Nicht nur um "Schule" lebensnaher zu gestalten - sondern auch, um das "System Schule" auf den Prüfstand zu stellen.

Neueste Kommentare

Keine Kommentare.

Welche OER-Materialien werden wo geteilt?

  • Auf tutory.de kann man einfach Arbeitsblätter und mehr erstellen. Allein wegen der tollen Unterstützung bei den CC-Lizenzen sollte man sich das Tool einmal anschauen.
  • Die Hamburg Open Online University ist ein hochschulübergreifendes Projekt zur digitalen Anreicherung und Öfnung der klassischen Präsenzlehre. Das Teilprojekt "Digitale Qualifizierung" begleitet, berät und qualifiziert (nicht nur) Hochschullehrende im Umgang mit digitalen Medien und besonders im Umgang mit OER.
  • zu den Skripten "Einführung in die Informationstechnik" von Axel Dürkop
  • zu den Videoplattformen YouTube und Vimeo
  • Podcampus ist die E-Lecture-Plattform der Hamburger Hochschulen.
  • Axel Dürkop spricht von einer "Tool-Chain", die er für OER nutzt: Markdown ist eine Auszeichnungssprache wie HTML oder TeX, die von verschiedenen Programmen unterstützt wird. Mit Static Site Generators (hier eine sicherlich nicht vollständige Linkliste) können statische Webseiten oder PDFs beispielsweise aus Markdown-Dokumenten generiert werden. Axel Dürkop erwähnt JekyllGitBook und Hugo als Beispiele. Als Basis dafür nutzt er Docker und die GitLab-Installation der Uni Hamburg.
  • "...so wie David Wiley es sich wünscht." sagt Axel Dürkop und spricht später von den 5 R. Was er damit meint, kann man hier nachlesen.

Quelle: https://mooin.oncampus.de