Neueste Kommentare

Keine Kommentare.

Die Installation von FreeBSD 11

Sicher habt ihr es auch schon öfter gelesen: "Bitte ins Handbuch schauen!" Bei der Installation von FreeBSD ist dies auch wirklich angebracht, allerdings lässt sich mit wenigen Tipps die Installation gut bewältigen. Auch die Hardware Unterstützung ist mitunter kniffelig. Ich hatte mit meinem Test-Rechner: CPU: Intel(R) Core(TM)2 CPU    6600@2.40GHz allerdings keine Probleme.

https://www.freebsd.org/doc/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/

Nachdem wir die iso auf eine DVD gebrannt haben kann es los gehen:) Es empfiehlt sich eine leere Festplatte zu verwenden. (Alle meine Empfehlungen fußen auf sehr subjektive Erfahrungswerten und dienen der problemlosen und schnellen Installation) Erste kleine Hürde ist die Wahl der Sprache: "germany...iso" auswählen und weiter gehts. Dem Eintrag "Hostname" bitte eine "strukturierte Form" verpassen z.B. "bsd.exemple.com" , da das System sonst 1 min beim booten pausiert. Nachdem die komplette Platte automatisch partitioniert und das System installiert ist wird das Anlegen eines Benutzers bejaht und angelegt. Hier empfiehlt sich dringend bei der Gruppenzugehörigkeit "wheel" einzutragen um später komfortabel mit der Eingabe "su" als "root" an der Konsole arbeiten zu können. Alle anderen Angaben können auf die Vorgaben belassen werden. Auch die "Nacharbeiten" können direkt nach der Install in der root-Konsole erfolgen. Da FreeBSD keine  Oberfläche mitbringt ist ein: "pkg install xorg" die erste Wahl. Eine simple Oberfläche wird so, zum ersten Test, mit installiert. "startx" zaubert dann, bei erfolgreicher Anmeldung am System ein paar Konsolen-Fenster auf den Bildschirm. Weiter geht es mit der neuen Oberfläche "Lumina". "pkg install lumina" unter "root" installiert diese sehr ansprechende Oberfläche, welche mit  der Eingabe: "start-lumina-desktop" aktiviert wird. Ich habe dann noch xfce installiert, da sich dort das Tastatur-Layout gut auf "deutsch" umstellen lässt und mir diese Oberfläche auch sonst zusagt. (nach der Anmeldung "startxfce4" als "normaler" user eingeben) Um Firefox und Thunderbird zu installieren empfehle ich die Installation von Enlightenment, da so nötige Bibliotheken an Bord kommen. ("pkg install enlightenment") Sicherlich ist dies die "Holzhammer-Methode^^, aber zielführend. Für Videos usw. ist mpv dem ansonsten tollen vlc vorzuziehen, da es performanter läuft. Ich habe noch gimp, Libreoffice, scribus, pcmanfm, midori nachinstalliert. Natürlich kann man alles auch aus den Ports selber bauen, aber um FreeBSD mal zu testen ist "pkg install Programm" eine schnelle und unkomplizierte Lösung.

Ich wünsche viel Spaß beim ausprobieren! :)

Ich persönlich verwende FreeBSD zu 50% neben Debian/Linux und bin sehr zufrieden. FreeBSD ist ein System zum Arbeiten. Schnell, stabil und sicher:)

Nachtrag:

Auch "pidgin" (Chat) ist gerade auf "otr" bezogen leichter zu handhaben als "gajim". Bitte "pkg install pidgin-otr" installieren und "otr" in pidgin unter plugins anklicken.